Falls Sie Probleme mit der Darstellung haben sollten, klicken Sie bitte hier.
 
 
ead.de
 
 
Newsletter der Deutschen Evangelischen Allianz
 
17. Juli 2018
 
 
 
 
Liebe Newsletterempfänger,
 
durch ein technisches Problem sind unsere Newsletter am 17. Juli leider in falschem Format und mit falschem Inhalt bei Ihnen angekommen. Wir bitten um barmherzige Nachsicht. Ich bin sehr dankbar, wenn Sie jetzt umsomehr den Newsletter in richtigem Format, natürlich vor allem wegen des Inhalts, zur Kenntnis nehmen.
Ich wünsche Ihnen weiter gesegnete Sommertage.
Ihr Hartmut Steeb
 
 
Liebe Freunde der Evangelischen Allianz,
 
Sommerzeit ist Urlaubszeit, aber auch die Zeit der Bad Blankenburger Allianzkonferenz, auf die wir mit gewaltigen Schritten zugehen. Wir freuen uns auf die 123. Bad Blankenburger Allianzkonferenz unter dem Thema Berufung. Wir freuen uns über die schon eingegangenen Anmeldungen. Aber da ist noch „Luft nach oben“. 

Die Konferenz hat ja manche Besonderheiten. Eine davon ist die, dass sich meist nur ca. die Hälfte der Konferenzteilnehmer schon vor der Konferenz anmelden, die andere Hälfte stand bisher unangemeldet zu gegebener Zeit vor der Türe. Wir freuen uns auch weiterhin über alle Gäste, angemeldet oder unangemeldet, von langer Hand planend oder sich spontan für eine Teilnahme entscheidend. Ja, man kann auch tageweise teilnehmen und einfach kommen. Aber für uns – das werden Sie sicher verstehen – ist es natürlich leichter, wenn wir die meisten Anmeldungen schon vorher haben. Darum: Jetzt ist die Zeit. Melden Sie sich an. Zur Konferenz selbst finden Sie viele Einzelheiten auf unserer Homepage und im dort bereits eingestellten 88-seitigen Programmheft. Stöbern Sie. Und laden Sie noch andere dazu ein. Einladeflyer und Plakate und anderes stehen bereit, zum Download und zur Bestellung.

Herzlich willkommen in Bad Blankenburg. Wir freuen uns auf Sie!

Ihr

 
 
 
 
 
Hartmut Steeb
 
NS: Manche sind etwas enttäuscht, wenn sie in Bad Blankenburg selbst keine Unterkunft mehr finden. Ja, der Ort kann nicht für alle Unterkunft bieten. Aber denken Sie daran: Bei großen Kongressen in großen Städten hat man auch oft lange tägliche Anreisen. Bei uns ist alles überschaubar, auch wenn man in Königsee, Rudolstadt oder Saalfeld untergebracht ist. Und in diesem Jahr haben wir für die sonst gebührenpflichtigen Parkplätze in Bad Blankenburg für Sie schon bezahlt.
 
 
 
 
 
 
Dr. Christian Brenner ist aus dem Hauptvorstand ausgeschieden
 
Zwar gehörte Dr. Christian Brenner eher zu unseren jungen Hauptvorstandsmitgliedern. Er hat aber aus persönlichen und beruflichen Gründen nach nun 10 Jahren Mitgliedschaft sein Mandat zurückgegeben. Der frühere Generalsekretär des Bibellesebundes ist jetzt Leiter der Abteilung „Bibel im Leben“ der Deutschen Bibelgesellschaft. Wir danken ihm herzlich für seine Mitarbeit bei uns. Dem Hauptvorstand, der Mitgliederversammlung der Deutschen Evangelischen Allianz, gehören derzeit 67 Mitglieder an. 
 
 

 
 
 
 
Daniela Knauz ist Vorsitzende des neu gegründeten Arbeitskreis Frauen
 
Der Arbeitskreis übernimmt inhaltlich die Arbeit der bisherigen Arbeitsgemeinschaft Biblische Frauenarbeit, die sich nach 30 Jahren aufgelöst hat. Daniela Knauz ist auch Mitglied des Geschäftsführenden Vorstands.
 
 

Foto:privat

 
 
 
 
Dr. Paul Murdoch übernimmt den Vorsitz des Arbeitskreis Religionsfreiheit – Menschenrechte – Einsatz für verfolgte Christen (AKREF).
 
Der bisherige Studienleiter am Tübinger Albrecht-Bengel-Haus übernimmt zum 1. August 2018 wieder die Leitung des AKREF, den er schon von der Gründung im Jahr 2000 an bis 2010 geleitet hatte. Jetzt, nach dem Eintritt in den Ruhestand, war er bereit, noch einmal die Verantwortung zu übernehmen. Dafür sind wir sehr dankbar. In den letzten acht Jahren hat Hartmut Steeb als Generalsekretär selbst den Vorsitz geführt. 
 
 

 
 
 
 
Gesellschaftliche Herausforderungen
 
Viele Themenbereiche werden derzeit heiß diskutiert. Man hat den Eindruck, dass wir in ungewissen und unsicheren Zeiten leben. Wir sehen unsere Aufgabe auch darin, in den vielfältigen Herausforderungen Orientierungsmarken zu setzen. Darum haben wir uns in den letzten Tagen und Wochen zu einigen der Themenbereiche auch öffentlich geäußert:

Die Ertrinkenden im Mittelmeer dürfen uns nicht kalt lassen. Dabei wissen wir wohl, dass es keine einfachen Lösungen gibt. Einerseits kann es keinen Zweifel daran geben, dass wir denen zur Seite stehen und unter die Arme greifen, die unsere Unterstützung brauchen, die buchstäblich am Ertrinken sind. Andererseits braucht es Augenmaß, um nicht ungewollt das menschenverachtende Schlepperwesen zu unterstützen. Das haben wir versucht in unserer Presseerklärung in der letzten Woche unmissverständlich und hoffentlich hilfreich deutlich zu machen „Wir dürfen dem Sterben nicht zusehen“.

Menschenverachtend ist auch der Menschenhandel. Zum Jahrestag der Überarbeitung des Prostitutionsgesetzes haben wir uns geäußert und dafür plädiert, das Übel an der Wurzel zu Packen. Es darf kein Kauf von sexuellen Handlungen geben. So könnte der Markt dieses würdelosen Treibens ausgetrocknet werden.

Und es gibt auch nach wie vor viele eher schleichende Gesellschaftsveränderungen, denen wir nicht zusehen dürfen. Darum haben wir uns zur Koalitionsvereinbarung geäußert, die vorsieht, Kinderrechte ins Grundgesetz einzustellen. Was gut aussieht, ist aber nicht problemlos. Deshalb haben wir uns auch dazu zu Wort gemeldet.

Natürlich haben wir uns zu viel mehr Fragen geäußert und stellen viele Nachrichten für Sie auf unserer Homepage ein. Heute einfach wieder einmal die Einladung: Lesen Sie selbst. Denn seit dem letzten Newsletter haben wir dort ca. 40 weitere Meldungen eingestellt, auf die wir hier nicht alle eingehen können. Und verfolgen Sie uns gerne auch auf Facebook, damit Sie aktuell informiert bleiben.  
 
 
 
 
 
 
Ausblicke
 
Wie jedes Jahr, werden wir auch 2018 am letzten September-Sonntag den Allianztag begehen. Besonders eingeladen sind die Verantwortlichen in den örtlichen Allianzen, in den mit uns verbundenen Werken und Verbänden und die Funktionsträger in unseren Gremien. Aber wir laden auch ganz bewusst Freunde der Evangelischen Allianzarbeit nach Bad Blankenburg ein, diesmal zum 29. September. Die Einladungen dazu kommen noch gesondert. 

Der Umgang sogenannter „Menschen mit Behinderungen“ und sogenannter „Menschen ohne Behinderungen“ miteinander beschäftigt uns, insbesondere in unserem Arbeitskreis „PerspektivForum Behinderung“. Wir laden sehr herzlich ein  zur nächsten Tagung vom 18. bis 21. Oktober. Lassen Sie sich auf eine Teilnahme ein. Wir freuen uns auf Sie. Und laden Sie auch andere dazu ein.

Bald nach der Sommerpause beginnen manche örtliche Allianzkreise auch mit der Vorbereitung der internationalen Allianzgebetswoche, die wir für die Tage vom 13.-20. Januar 2019 vorschlagen. Das Thema ist ein typisches Allianzthema „Einheit leben lernen“. Für die einzelnen Tage sind vorgesehen: 
Sonntag, 13. Januar: Einheit feiern, Epheser 4,4-6
Montag, 14. Januar: der Berufung würdig leben, Epheser 5,8-20
Dienstag, 15. Januar: Demut, Sanftmut und Geduld einüben, Philipper 2,1-8
Mittwoch, 16. Januar: einander in Liebe ertragen, Epheser 4,25-32
Donnerstag, 17. Januar: die Einigkeit wahren, Apostelgeschichte 20, 28-31
Freitag, 18. Januar: das Band des Friedens knüpfen, Kolosser 3,15-17
Samstag, 19. Januar: Träger der Hoffnung sein, Apostelgeschichte 27,20-26; Römer 8, 24-25
Sonntag, 20. Januar: Alles Gnade!, Epheser 2,4-10  

„Gehört der Islam zu Deutschland“ – unter dem Thema wird unser Arbeitskreis Islam vom 22.-24. März 2019 in Bad Blankenburg eine Tagung anbieten. Bitte jetzt schon mal vormerken. 
 
 
 
 
 
 
Finanzen – leider Dauerbrenner
 
Danke für Ihr Geben
Sie wissen: Wir finanzieren uns nur durch die freiwilligen Gaben unserer Freude. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung. Wer sich intensiver informieren möchte, was wir tun und wofür wir das Geld benötigen, findet hier unsere Bedürfnisse in der Spendenprojektliste.

Unsere Bankverbindung:
Deutsche Evangelische Allianz
Evangelische Bank
IBAN DE87520604100000416800
BIC GENODEF1EK1
 
 
 
 
 
 
Sie erhalten diesen Newsletter an die Adresse ###USER_email###, weil Sie sich für den Bezug auf unserer Homepage angemeldet haben oder wir aufgrund Ihrer Funktion ein legitimes Interesse an unseren Nachrichten unterstellten. Um diese Adresse vom Bezug dieses Newsletters abzumelden, klicken Sie bitte hier .

© 2007-2018 Deutsche Evangelische Allianz e. V. | Realisation: b:dreizehn GmbH