08.06.2018

Konstituierung des „Arbeitskreis Frauen“ der Deutschen Evangelischen Allianz

Die Deutsche Evangelische Allianz hat einen neuen „Arbeitskreis Frauen“ gegründet. Er übernimmt wesentliche Aufgaben der 1987 gegründeten und im Februar 2018 aufgelösten „Arbeitsgemeinschaft Biblische Frauenarbeit in Verbindung mit der Deutschen Evangelischen Allianz“.

Die Deutsche Evangelische Allianz hat einen neuen „Arbeitskreis Frauen“ gegründet. Er übernimmt wesentliche Aufgaben der 1987 gegründeten und im Februar 2018 aufgelösten „Arbeitsgemeinschaft Biblische Frauenarbeit in Verbindung mit der Deutschen Evangelischen Allianz“. Die Förderung und Unterstützung von Frauen in Leitungspositionen und Ermutigung zur Übernahme von Leitungsaufgaben sieht der Arbeitskreis ebenso als eine bleibende Herausforderung wie die Vernetzung derer, die in der sogenannten „Frauenarbeit“ unterwegs sind. Bei der konstituierenden Sitzung am Mittwoch, 6. Juni, wählte der Arbeitskreis Daniela Knauz, Referentin für Frauen und ältere Generationen im Bund Freier evangelischer Gemeinden, zu seiner Vorsitzenden. Die weiteren vom Geschäftsführenden Vorstand der Deutschen Evangelischen Allianz berufenen Mitglieder des Arbeitskreises sind die Sozialpädagogin Dorothee Erlbruch aus Pforzheim, die freiberufliche Grafikerin Simone Küffner, Elisabeth Malessa, u.a. Beauftragte für Arbeit mit Frauen im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Bayern, Sr. Christine Muhr vom Diakonissenmutterhaus Hebron in Marburg, Christina Ott, Krankenschwester und psychologische Beraterin, Margitta Rosenbaum, die bisherige Referentin in der Arbeitsgemeinschaft Biblische Frauenarbeit und Referentin für Frühstückstreffen, die Heilsarmeeoffizierin Andrea Weber und Elke Werner, die u.a. als Evangelistin Sprecherin bei prochrist 2018 war.